Erweiterung Haus W



Bauherr: Privat
Unsere Leistungen: Leistungsphasen 1 - 9 HOAI
Standort: München



Aufgabenstellung:

Das leerstehende Elternhaus einer Familie sollte für die nachfolgende Generation wieder zum Leben erweckt werden. Da es jedoch zu wenig Wohnfläche bot, wurde eine Erweiterung erforderlich. Die Sanierung des Altbaus erwies sich wirtschaftlicher und Nachhaltiger als ein Neubau. 

Das bestehende Siedlerhaus wurde 1955 gebaut und erhielt bereits 1966 einen kleinen Anbau an der Ostseite, in dem das Kinderzimmer untergebracht war, welches jedoch nur durch das Elternschlafzimmer im EG erschlossen werden konnte. Eine zeitgemäße Lösung wurde gewünscht:

Im EG soll künftig eine barrierefreie Wohnung für die Eltern entstehen und im DG eine Einliegerwohnung für den Sohn. Das haus wird hierfür um zwei Anbauten in Holzbauweise, Dachgauben sowie Terrassenflächen erweitert und energetisch saniert.





Projektbeschreibung:

Der Typus des Siedlerhauses mit seinem steilen Satteldach sollte erhalten werden, daher erfolgte die notwendige Erweiterung der Wohnfläche mittels zweier verputzter Anbauten in Holzrahmenbauweise mit Holzfaserdämmung. Während die Elternwohnung im EG eine ebenerdige Terrasse zum Garten erhält, bekommt die Einliegerwohnung im DG zwei Dachterrassen mit Holzdielenbelag auf dem Flachdach der Anbauten. Beide Wohnungen teilen sich einen gemeinsamen Eingang im EG.

Im Osten wurde der alte Anbau abgebrochen und an dessen Stelle der neue 6,62m x 4,20m große Anbau errichtet. In diesem befinden sich Schlafzimmer und Ankleide der Eltern. Der zweite Anbau im Süden misst 8,36m x 3,00m und beherbergt einen Wohn- und Essbereich. Das DG wurde zu einer 2-Zimmer-Wohnung mit Bad, separatem WC und einer Küche ausgebaut. Drei Dachgauben sorgen für mehr Licht- und Raumqualität.

Das Siedlerhaus wurde 1955 mit knapp bemessenem Tragwerk und dünnen Wänden gebaut. Durch bauliche Eingriffe in die tragende Struktur waren statische Zusatzmaßnahmen erforderlich. Das gesamte Haus wurde gedämmt und das Dach neu eingedeckt. Elektrik, Heizung und Bodenbeläge wurden erneuert und neue Kunststofffenster mit Rollladen und Türen wurden eingesetzt. Des Weiteren wurde die Garage um einen Abstellschuppen erweitert und die Außenanlagen neu gestaltet.








Abbruch alter Anbau

Errichtung neuer Anbau in Holzbauweise












Neue südliche Dachterrasse                                           

 

   





Archilab
Architekturbüro